Viña Cobos – Weltklasse-Weine aus Argentinien

Weingut Vina CobosPaul Hobbs war mit seinem Weingut in Kalifornien bereits in der Spitzengruppe internationaler Winzer angekommen und liefert seit Jahren erstklassige unfiltrierte und ungeschönte Weine aus spontaner Vergärung. Er gilt als Vorreiter des amerikanischen Spitzenweinbaus und wird von Robert Parker als „einer der kreativsten Weinmacher unserer Zeit“ tituliert. Aber Paul Hobbs ist auch ein Abenteurer, der bei allem was er erreicht hat trotzdem die Herausforderung in der Fremde sucht. So tat er sich 1999 mit dem vinophilen Ehepaar Andrea Marchiori und Luis Barraud aus Argentinien zusammen, um in deren Heimat die Weinkellerei Viña Cobos zu gründen.

Paul Hobbs geht mit den Argentiniern d’accord, dass ihre Weinberge das Potential haben in die Weltspitze aufzusteigen. Die Folge dieser Überzeugung war ein großer Kraftakt um dieses Potential zu heben. Heute, mehr als 10 Jahre nach der Gründung, erringen sie mit ihren zehn besten Weinen zusammen gerechnet nicht weniger als 934 Parker-Punkte – und das mit einem Jahrgang!!!
Dabei konzentiert sich Paul Hobbs im wesentlichen auf die Rebsorte Malbec, die in Argentinien eine neue Heimat fand und über die Robert M. Parker sagt: „Spätestens mit dem Jahrgang 2015 wird diese lang unterschätzte Rebsorte in den Pantheon der noblen Weine aufgenommen werden!“

Die Weine von Viña Cobos aus Argentinien finden Sie hier…

Viña Cobos Felino Cabernet SauvignonWer die einzigartigen Weine von Viña Cobos am Gaumen hat weiß, dass Paul Hobbs seiner Zeit um vier Jahre voraus sein muss!
Bereits 1969, als junger Mann, baute Hobbs im Garten seiner Eltern eigenen Wein an – was in gewisser Weise seine große Zukunft vorwegnahm. Zunächst startete Hobbs ein Medizinstudium,ihm wurde aber bald klar, dass seine Passion und sein Entdeckergeist dem Wein gehörten. An der Universität von Kalifornien absolvierte er das Studium zum „Master of Food Science“  mit dem Fachbereich Önologie. Seine erste Anstellung führte ihn in das berühmte Weingut Robert Mondavi. Schon kurz darauf gehörte er mit zum Team um Opus One und 1981 wurde er zum Chef-Önoglogen ernannt. 2011 feiert er den 20. Geburtstag seines kalifornischen Weinimperiums und führt auch in Argentinien und Chile seine außerordentliche Erfolgsserie fort.