Ca‘ del Bosco – Wo der Mythos Franciacorta seinen Anfang nahm

Ca' del BoscoCa‘ del Bosco, übersetzt soviel wie „das Haus im Wald“, war alles, was Annamaria Clementi Zanella 1964 vorfand, als sie das Grundstück kaufte.
Vier Jahre später stellte sich für sie die Frage, was sie mit den zwei Hektar Land tun sollte, die zum Haus gehörten. Dies war der Geburtsmoment ihres Weinguts. Damals war die Region Franciacorta gerade erst als DOC-Region anerkannt worden und Franciacorta war noch kein Name mit dem man in Italien oder gar im Ausland hätte für Aufsehen sorgen können. Vorteilhafter Weise fiel Annamarias Entscheidung, was die zwei Hektar betraf, auf Reben, ansonsten wären einige der besten Weine Italiens unter Umständen niemals entstanden.

Die Weine von Ca‘ del Bosco bei BELViNi bestellen.

Ca' del Bosco Curtefranca Bianco DOCFür den „Mythos Franciacorta“ – wie die Weinkritiker den rasanten Aufstieg dieser Gegend am Südufer des Lago d’Iseo zu einer der besten Weinherkünfte Italiens, immer wieder stilisieren – ist Annamarias Sohn Maurizio nahezu allein verantwortlich. Seine Energie und Tatkraft und sein phänomenales  Können haben Ca‘ del Bosco und die Franciacorta im Laufe weniger Jahre in die Spitzengruppe des italienischen Weinbaus bebracht und sie dort fest etabliert.